Prof. Wolfram Ressel, Winfried Hermann, Peter Pätzold und Philipp Buchholz an der Radstation

3. September 2020 / Ulrich Rentschler

Radsharing-Stationen: 4. an der Uni

auf dem Campus in Vaihingen - 9 insgesamt geplant - Anbieter: RegioRad
[Bild: Regenscheit]

Mit neun RegioRadstationen wird die Universität Stuttgart ihren weitläufigen Campus in Vaihingen optimal erschließen. Am 2. September 2020 nahmen der Rektor der Universität Stuttgart, Prof. Wolfram Ressel, gemeinsam mit Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann und Stuttgarts Bürgermeister Peter Pätzold die inzwischen vierte Station in Betrieb. Über 70 Fahrräder und Pedelecs werden zukünftig eingesetzt.

„Ich freue mich, wenn die RegioRäder in Zukunft dazu beitragen, die Mobilität der Studierenden und der Beschäftigten auf dem Campus Vaihingen zu verbessern und die Lebendigkeit des Campus dadurch weiter zu steigern.“, sagte Wolfram Ressel. Ein attraktiver, lebendiger Campus mit intelligenter Infrastruktur fördere hervorragende Rahmenbedingungen für Studium, Forschung und Lehre und erhöhe die Identifikation der Studierenden und Beschäftigten mit ihrer Universität, so Ressel weiter. „Ich danke der Studierendenvertretung stuvus für ihr Engagement, RegioRad im Projekt MobiLab zu verankern und als Angebot auf den Campus zu bringen.“, sagte Ressel. Dazu Philipp Buchholz, Referent für Mobilität der Studierendenvertretung der Universität Stuttgart: „Viele Orte auf dem weitläufigen Campus können nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Deshalb sind die Räder eine gute Ergänzung“.

Verkehrsminister Winfried Herrmann betonte im Hinblick auf die neuen Radstationen: „Es ist nicht nur wichtig, dass die Universität an diesen Zukunftsthemen forscht, sondern auch den Alltag der Zukunft lebt.“ Die Radstationen seien, so Hermann, ein Musterbeispiel für Selbstinitiative von Studierenden an der Universität Stuttgart.

Für die Landeshauptstadt Stuttgart als Auftraggeber von RegioRad verwies Bürgermeister Peter Pätzold auf den Vorbildcharakter des Campus Vaihingen, der damit zu den bald zweihundert Stationen in der Region Stuttgart gehört.

Als Schlusswort rief der Verstandsvorsitzender von stuvus Christopher Behrmann auf, „gemeinsam für die Mobilität der Zukunft in die Pedale zu treten".

Zum Seitenanfang