EU-Project ALPHEUS EU-Project ALPHEUS

19. August 2020 / Kristina Terheiden+kur

ALPHEUS - Neues Horizon 2020-Projekt am IWS

Energiespeicherung durch Pumpspeicherung am/im Meer

EU-Projekt: Augmenting grid stability through Low-head Pumped Hydro Energy Utilization & Storage (ALPHEUS) (Erhöhung der Netzstabilität durch Pumpspeicherkraftwerke mit niedriger Förderhöhe)

Wegen des Ausbaus erneuerbarer elektrischer Energiequellen in Europa bedarf es neuer dezentraler Speicherlösungen, umAngebot und Nachfrage im europäischen Stromnetz auszugleichen. Pumpspeicherkraftwerke mit geringer Fallhöhe in Küstengebieten sind eine vielversprechende Lösung, um Produktionsspitzen der erneuerbaren Energieversorgung auszugleichen und gleichzeitig die Flexibilität des Energiesystems zu erhöhen.  Daher zielt das ALPHEUS-Projekt darauf ab, die Technologie der reversiblen Turbinenpumpe (RPT) als Teil eines nachhaltigen und belastbaren Anlagendesigns zu verbessern. Sie macht die Pumpspeicherung von Wasserkraft in flachen Meeren und Küstenumgebungen wirtschaftlich rentabel und trägt zu einem robusten erneuerbaren Energiesystem in ganz Europa bei, das den künftigen Anforderungen gerecht wird. Der Lehrstuhl für Wasserbau und Wassermengenwirtschaft (IWS) des Instituts für Wasser- und Umweltsystemmodellierung (IWS-LWW) der Fakultät ist einer der Projektpartner.

Projektpartner:

  • TU Delft (Koordinator, Wissenschaft, Niederlande)
  • IHE Delft Institut für Wasserausbildung (Forschungsinstitute, Niederlande)
  • Universite de Pau et des Pays de L'Adour (Wissenschaft, Frankreich)
  • Blue Turbines (Unternehmen, Niederlande)
  • TU Chalmers (Wissenschaft, Schweden)
  • Advanced Design Technology (Unternehmen, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland)
  • Universität Gent (Wissenschaft, Belgien)
  • Norwegische Universität für Wissenschaft und Technologie (NTNU) (Wissenschaft, Norwegen)
  • TU Braunschweig (Wssenschaft, Deutschland)
  • Universität Uppsala (Wissenschaft, Schweden)
  • Universität Stuttgart (Wissenschaft, Deutschland)
  • Universita degli Studi della Tuscia Viterbo (Wissenschaft, Italien)
Kontakt
Dr.-Ing. Kristina Terheiden, Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung, Pfaffenwaldring 61, 70569 Stuttgart, +49 711 685 64750
Links
Zum Seitenanfang