1. Oktober 2019 / Stefan Haun/kur

Qian Ning Preis an Prof.in Wieprecht verliehen

Prof.in Wieprecht vom IWS wurde auf der ISRS 2019 in Chengdu von WASER mit dem Qian Ning Preis geehrt

Professorin Silke Wieprecht, Leiterin des Lehrstuhl für Wasserbau und Wassermengenwirtschaft (LWW) des Instituts für Wasser- und Umweltsystemmodellierung (IWS) der Fakultät, wurde am 19. September 2019 im Rahmen des 14. Internationalen Symposiums über Flusssedimentation (ISRS 2019) und der 6. WASER Versammlung in Chengdu/PR CHINA mit dem Qian Ning Prize der World Association for Sedimentation and Erosion Research (WASER) für ihre herausragenden Beiträge zur Förderung des Wissens über Erosion und Sedimentation und zur internationalen Zusammenarbeit. Herzlichen Glückwunsch von der Fakultät!

Der International Qian Ning Prize for Erosion and Sedimentation Technology wird seit 2007 an Personen vergeben, die herausragende wissenschaftliche oder technologische Beiträge in den Feldern der Erosions- und Sedimentationsforschung und/oder damit verbundener Planungs-, Entwurfs- und Umsetzungsarbeiten geleistet haben.Der Preis wird gemeinsam vom Weltverband der Sedimentations- und Erosionsforschung (World Association for Sedimentation and Erosion Research WASER) und dem Kommittee der chinesischen Qian Ning Preis-Stiftung verliehen.  Professor Qian Ning(1922-1986)war eine international hoch angesehene Autorität auf dem Gebiet der Erosions- und Sedimentationsforschung, Professor für Wasserbau an der Tsinghua-Universität und Akademiker (Mitglied) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Er widmete sein Berufsleben der wissenschaftlichen Forschung auf dem Gebiet der Erosion und Sedimentation, seine Arbeiten umfassten ein breites Spektrum von Themen, das von der Bodenerosion über die Kanalmorphologie und den Geschiebetransport bis zur Anwendung physikalischer und numerischer Modelle reichte.

Zum Seitenanfang