Preisverleihung D - Land der Ideen 2015 an LBP, links Hon.-Prof. Mehra Preisverleihung D - Land der Ideen 2015 an LBP, links Hon.-Prof. Mehra

21. Juni 2015 / HKom/kur

Preis für Lehrstuhl für Bauphysik

im bundesweiten Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte 2015" der Initiative "Deutschland - Land der Ideen"

Der Lehrstuhl für Bauphysik der Fakultät (inzwischen Institut für Akustik und Bauphysik IABP) gehört erneut (nach 2008 und 2009) zu den Preisträgern der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“. Im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte 2015: Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ wurde das „Virtuelle Labor Bauphysik“ ausgezeichnet, welches das Master:Online-Bauphysik-Team um Hon.-Prof. Dr.-Ing. Schew-Ram Mehra entwickelt hat. Hon.-Prof. Mehra begrüßte die Entscheidung der Jury mit den Worten: „Das ‚Virtuelle Labor Bauphysik‘ ergänzt die universitäre Lehre durch eine neue flexible Form des Lernens und erzielt damit einen Mehrwert für Bildung und Beruf. Die Virtualisierung realer Labore für Lehre- und Lernzwecke stellt einen nachhaltigen Beitrag zur Lernkultur dar.“

Wie messe ich die Luftdichtheit eines Gebäudes? Wie lange hält welches Material einem Brand stand? Was angehende Architekten und Bauingenieure bisher nur in den Räumen ihrer Hochschule einüben und testen konnten, funktioniert jetzt auch online. Im virtuellen Labor des Lehrstuhls für Bauphysik der Fakultät können Studierende ihrer Leidenschaft zu tüfteln und zu experimentieren jederzeit und an jedem Ort nachgehen – ohne sich um einen Praktikumsplatz bewerben zu müssen. 

Die Preisverleihung fand am Tag der Wissenschaft am 20. Juni 2015 um 15:00 Uhr auf der Bühne neben dem Aufgang der S-Bahn-Haltestelle "Universität" statt.

Zum Seitenanfang