15.06.

15. Juni 2020, 17:30 Uhr

Online-Vortrag Effekte der Olympischen Spiele 2020 in der Smart City Tokyo für den Verkehrssektor

– Vorbild und Inspiration für Deutschland? Organisiert von der DVWG-BV Württemberg

Zeit
15.06.20, 17:30 – 19:00 Uhr
Referent/in
Dipl.-Ing. Martin Retzmann, Trainer Leit- und Sicherungstechnik, Thales Deutschland GmbH

Aufgrund der andauernden Pandemieeinschränkungen findet der Vortrag nicht vor Ort in Stuttgart sondern live als Onlineveranstaltung statt. Informationen zur Einwahl am Tag des Vortrags unter dem unten aufgeführten Link.

Die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2021 (ursprünglich 2020) werden von verschiedenen städtebaulichen sowie verkehrstechnischen Maßnahmen der Initiative "Smart city Tokyo" flankiert. Die Spiele dienen gleichzeitig als Katalysator, um mit Hilfe dieser Initiative die Stadt noch lebenswerter und fit für die Zukunft zu machen. Der Vortrag thematisiert Effekte des sportlichen Großereignisses auf den Verkehrssektor der Stadt sowie der Metropolregion Tokyo und beleuchtet mögliche Vorbilder und Inspirationen für Deutschland und Baden-Württemberg.

Dipl.-Ing. M. Retzmann studierte Verkehrsingenieurwesen (Schwerpunkt: Verkehrsplanung und Verkehrstechnik) an der TU Dresden. Anschließend arbeitete er sechs Jahre am Institut für Eisenbahn- und Verkehrswesen der Universität Stuttgart. Seit 2012 ist er als Trainer Leit- und Sicherungstechnik bei der Thales Deutschland GmbH. Sein Interesse nicht nur an der japanischen Kultur und Verkehrstechnik hat ihn seit 2007 mehr als ein Dutzend Mal in das Land der aufgehenden Sonne geführt.

DVWG BV W-Seite zum Vortrag mit Einwahlhinweisen 

Informationen zur Einwahl am Tag des Vortrags unter dem aufgeführten Link
Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft Bezirksvereinigung Württemberg e.V.
c/o Institut für Eisenbahn- und Verkehrswesen der Universität Stuttgart
Pfaffenwaldring 7
70569  Stuttgart

Zum Seitenanfang